Zertifikatsbericht für EQS Integrity Line

Webseiten-Betreiber: EQS Group AG
Domain: bestpractice.integrityline.org
Zertifikat: Silber
Zertifizierungsdatum: 18.05.2021

Allgemeiner Kommentar:

Seit der letzten Evaluierung ist eine deutliche Optimierung erkennbar. Die Templates entsprechen nun größtenteils den Zugänglichkeitsrichtlinien für Webinhalte WCAG 2.1 A und WCAG 2.1 AA. Es kann daher WACA Silber vergeben werden.
Zufallssample Impressum (T13): keine weiteren Problemstellungen im Inhaltsbereich (zusätzlich zu den bereits in den vorherigen Templates genannten).

Als repräsentative Stichprobe für das gesamte System wurde für den Audit ein kompletter Usecase einer Testversion inkl. Login/Logout und Postfach in deutscher sowie englischer Sprache gewählt. Die Produktwebsite www.eqs.com/de/compliance-loesungen/integrity-line/ war nicht im Scope des Audits.

Beim Zertifikat WACA sind ganz allgemein vom Audit ausgeschlossen folgende Inhalte bzw. Funktionen von Weblösungen:
Websites bzw.. Webapps mit nicht deutscher und/oder englischer Sprache
Native Apps für mobile Anwendungen
PDFs
EPUB
Flash
Live übertragene zeitbasierte Medien
Inhalte, die nur für eine geschlossene Gruppe von Personen und nicht für die allgemeine Öffentlichkeit verfügbar sind (Extranets, Intranets)
externe Inhalte von Drittanbietern, die vom Betreiber der Website weder finanziert noch entwickelt wurden und somit auch nicht dessen Kontrolle unterliegen (wie z.B. Google Maps, Youtube, Facebook, andere Iframes und Widgets,...) wie folgt:
Drittanbieter Inhalte, mit denen man nicht interagieren kann (z.B. Facebook Trackingpixel), sind von der Überprüfung ausgenommen.
Drittanbieter Inhalte, die keine grundlegende, zentrale Funktionalität der Seite bereitstellen, sind von der Überprüfung ausgenommen.
Drittanbieter Inhalte, die zusätzliche Informationen bereitstellen und für die BenutzerInnen essentiell sind, benötigen eine Alternative.
Wenn eine Website weitestgehend aus Drittanbieter Inhalten besteht, wird Zertifizierung abgelehnt und Auftrag nicht angenommen. Website ist nicht auditierbar.
Online-Karten und Kartendienste, diese müssen aber eine barrierefreie Alternative haben
Google Captcha (ReCaptcha V2): gültig nur für Silber und Bronze

EQS Integrity Line: T01 Startseite DE

Audit von Evaluierung von EQS Integrity Line: T01 Startseite DE - published


Kriterium 1.1.1 - Nicht-Text-Inhalt: Nicht Erfüllt - SilberDas Logo ist nun als “echtes” Bild eingefügt. Der Alternativtext lautet “Firmenlogo”, idealer wäre hier zwar den Text des Logos zu verwenden “integrityline”, der Text ist aber tolerierbar.
Auf die Verlinkung zur Startseite wurde seitens des Seitenbetreibers bewusst verzichtet - ist nicht ganz optimal - wurde aber ausreichend argumentiert.

Audit 3:der Alternative Text wurde geändert

Kriterium 4.1.2 - Name, Rolle, Wert: Nicht Erfüllt - SilberDurch die Adaption sind die Landmarks nun nicht mehr unique: “Landmarks must have a unique role or role/label/title (i.e. accessible name) combination”. Diese Problemstellung ist aber nicht sehr relevant und hat kaum impact auf Barrierefreiheit (deshalb erfüllt Silber)

EQS Integrity Line: T02 Startseite EN

Audit von Evaluierung von EQS Integrity Line: T02 Startseite EN - published


EQS Integrity Line: T03 Technisches Problem

Audit von Evaluierung von EQS Integrity Line: T03 Technisches Problem - published


EQS Integrity Line: T04 Datenschutz

Audit von Evaluierung von EQS Integrity Line: T04 Datenschutz - published


EQS Integrity Line: T05 Telefon

Audit von Evaluierung von EQS Integrity Line: T05 Telefon - published


EQS Integrity Line: T06 FAQ

Audit von Evaluierung von EQS Integrity Line: T06 FAQ - published


EQS Integrity Line: T07 Frage stellen

Audit von Evaluierung von EQS Integrity Line: T07 Frage stellen - published


Kriterium 1.4.3 - Kontrast (Minimum): Nicht Erfüllt - SilberDie Kontraste der Fehlermeldungen passen nun. Die Placeholder Kontraste sind allerdings in manchen Browsern (FF) zu gering. Da diese Placeholder aber v.a. nicht sehr relevante Information bieten und durch das Label der Feld Zweck ohnehin klar ist kann Silber toleriert werden.

Audit 3: Kontraste der Placeholder sind nun besser

Kriterium 4.1.2 - Name, Rolle, Wert: Nicht Erfüllt - SilberDer Fehler “Ensures every ARIA input field has an accessible name” ist nun nicht mehr vorhanden. Es gibt allerdings nun einen neuen Aria Fehler (zu sehen z.B. bei Schritt 2): “Ensures attributes that begin with aria- are valid ARIA attributes”- In dem Fall wird das Attribut “aria-description” als fehlerhaft erkannt.
z.B. <input id="id1330683771422244865" name="personalField8" required="" type="text" value="" placeholder="Beispiel: Hans" aria-description="Beispiel: Hans">
Für Silber tolerierbar da grundsätzlich dieses aria Attribut aber von Screenreadern i.d.R interpretiert wird (tlw. allerdings mit den Placeholdern redundant vorgelesen)

Audit 3: Fehler “Ensures attributes that begin with aria- are valid ARIA attributes” ist nicht mehr vorhanden
Gesamt sind die Aria Elemente nicht zu 100% sauber aber generell gut umgesetzt - daher Silber

EQS Integrity Line: T08 Meldung abgeben

Audit von Evaluierung von EQS Integrity Line: T08 Meldung abgeben - published


Kriterium 1.4.3 - Kontrast (Minimum): Nicht Erfüllt - SilberDie Kontraste der Fehlermeldungen passen nun. Die Placeholder Kontraste sind allerdings in manchen Browsern (FF) zu gering. Da diese Placeholder aber v.a. nicht sehr relevante Information bieten und durch das Label der Feld Zweck ohnehin klar ist kann Silber toleriert werden.

Audit 3: Placeholder Kontraste sind nun besser aber nicht immer vollständig optimal

Kriterium 4.1.2 - Name, Rolle, Wert: Nicht Erfüllt - SilberDer Fehler “Ensures every ARIA input field has an accessible name” ist nun nicht mehr vorhanden. Es gibt allerdings nun einen neuen Aria Fehler (zu sehen z.B. bei Schritt 3 - Datumsfeld): “Ensures attributes that begin with aria- are valid ARIA attributes”- In dem Fall wird das Attribut “aria-description” als fehlerhaft erkannt.
Für Silber tolerierbar da grundsätzlich dieses aria Attribut aber von Screenreadern i.d.R interpretiert wird (tlw. allerdings mit den Placeholdern redundant vorgelesen)

Audit 3: “Ensures attributes that begin with aria- are valid ARIA attributes” ist nun nicht mehr vorhanden.
Allerdings treten andere minor aria Fehlermeldungen auf - diesse haben aber keinen bemerkbaren Einfluss auf die Accessibility

EQS Integrity Line: T09 Schritt 4 Prüfen & Senden

Audit von Evaluierung von EQS Integrity Line: T09 Schritt 4 Prüfen & Senden - published


EQS Integrity Line: T10 Postfach Mailbox

Audit von Evaluierung von EQS Integrity Line: T10 Postfach Mailbox - published


Kriterium 1.4.3 - Kontrast (Minimum): Nicht Erfüllt - SilberDie Kontraste der Zwischenüberschriften passen nun. Die Placeholder Kontraste sind allerdings in manchen Browsern (FF) zu gering. Der Placeholder hier ist die einzige Information zum Zweck des Feldes (dessen Zweck aber auch so relativ leicht antizipiert werden kann) - deshalb hier Bronze statt Silber wie bei ähnlichen Problemstellungen in vorherigen Templates.

Audit 3: Placeholder Kontraste sind nun besser aber nicht immer vollständig optimal

EQS Integrity Line: T11 Postfach Eingang

EQS Integrity Line: T12 Logout

EQS Integrity Line: T13 Zufallssample Impressum

Audit von Evaluierung von EQS Integrity Line: T13 Zufallssample Impressum - published